Bedienungsanleitung...

...für unsere Webseite?!
Wie, eine Webseite braucht eine Bedienungsanleitung?! Nicht wirklich, eigentlich erklärt sich alles von selbst. Zum Beispiel, daß man mit einem Klick auf die Fde-Laterne immer einen Schritt zurück gehen kann (wie mit dem "Back"-Button des Browsers.
Oder daß man Links, die auf andere Seiten führen (und daher auch immer in einem neuen Fenster oder Tab öffnen) an dem Pfeil nach oben erkennt: link

Und daß wir für die Bildergalerien eine neue Darstellung gewählt haben...:

DurlesbachMehr sehen: unsere neuen Bilder

Wir haben uns gedacht, daß der Modellbahner gerne große Bilder sehen möchte. Deshalb haben wir für alle neuen Bilder eine neue, wirklich große Darstellung gewählt, dabei spielt es keine Rolle, wie groß Ihr Bildschirm ist oder welche Auflösung Sie eingestellt haben. Links unten sieht man in der Großdarstellung jeweils die Gesamtanzahl der Bilder, die Ziffern können angewählt werden. Standardmäßig ist die Fotostrecke auf automatische Show eingestellt (5 Sekunden je Bild), sie kann aber angehalten und manuell weitergeschaltet werden - rechts unten findet man die Steuersymbole:
pause Pause | start Start | zurück Bild zurück | weiter Bild weiter. Mit dem "X" oder einem Klick außerhalb des Bildes gelangt man zurück zur Seite. Klicken Sie mal rechts das Bild an...

Einge der älteren Bilder sind leider nicht in GROOOSS verfügbar, aber Leo Linse, der Hausfotograf, wird demnächst neue Fotos von Gremberg und dem Hafen schießen! Viel Vergnügen!

OKKompatibilität

Natürlich ist die FdE-Webseite so erstellt, daß sie mit allen gängigen Browsern und auf allen üblichen Betriebssystemen korrekt angezeigt wird. Wer allerdings zu den 2,5% gehört, deren Bildschirm nur 800 px Auflösung zeigen kann, der schaut, im wahrsten Sinne des Wortes, in die Röhre: der sieht nämlich nur einen Teil der Seite und muß in alle Richtungen scrollen. Ansonsten ist es völlig egal, welche Auflösung Ihr Bildschirm hat.

Wir haben uns zwar bemüht, alle Darstellungsfehler der IE abzufangen. Für Fehlerhinweise sind wir trotzdem dankbar:

nach oben

Aktualisiert am 02.11.2016