Ehemalige Anlage "GREMBERG" 1994 - 2014:

Diese vielen noch bekannte Anlage wurde zwischenzeitlich abgebaut und wird nicht mehr weiterverwendet. Sie ist deshalb auch nicht mehr zu sehen.
Ausführlichere Beschreibungen dieser von Rolf Knipper entworfenen Anlage findet man noch in der Broschüre "Supermodellbahnanlagen Teil 7" (Merker Verlag). Die Anlage selbst ist in zahlreichen Veröffentlichungen im Miba-Verlag näher beschrieben worden.

"GREMBERG" war die älteste, und von den Ausstellungen (Köln 1994, Dormund 1995 und London 1995), her bekannte Teil unserer Anlagen. Mit eine Länge von 16 m und einer größten Tiefe von 1,3 m war sie schon als imposant zu bezeichnen.
Auf der Anlage waren drei, zum Teil zweigleisige, Strecken vorhanden (Hauptstrecke - Güterzugstrecke - Nebenstrecke). Das große Thema der Analge war der Güterverkehr. Der Personenverkehr in Form von Fernverkehr und Nahverkehr war an der 15 m langen Front mit dem Personenbahnhof GREMBERG angesiedelt.
Dominiert wurde die Anlage von den Abschnitten:

  • Hauptbahn (zweigleisig) für den Fernverkehr mit Einbindung der eingleisigen Nebenbahnstrecke auf der unteren Ebene.
  • BW Gremberg mit den beiden Ringlokschuppen mit jeweils einer Drehscheibe und der Behandlungsanlage (Kohle, Schlacke, Wasser, Sand) sowie einer Dieseltankstelle. (obere Ebene)
  • Rbf Gremberg mit je einer viergleisigen Ein- und Ausfahrgruppe sowie als drittes Glied dem funktionsfähigen, zweigleisigen Ablaufberg und den zugehörigen Richtungsgleisen. (obere Ebene)

Sie war von 1994 bis 2014 die Großanlage unseres Vereins.

Eigentlich sollte die Anlage BURSCHEID aus dem Jahr 1992 das, für einen Ringverkehr notwendige, Gegenstück (Rückseite) von "GREMBERG" werden und als Vereinsanlage dienen. Jedoch ist die Anlage BURSCHEID durch Feuchtigkeit in den alten Räumlichkeiten im ehem. Bf. Burscheid unbrauchbar geworden. So bekam GREMBERG als Anhang die aus dem Anlagenprojekt RUHRGEBIET stammenden, vereinseigenen Teile HAFEN und Haltepunkt STEHLE-OST.

Trotz vieler Modernisierungen und Umbauten des Schattenbahnhofs, war sie derart überaltert dass ein sinnvoller Fahrbetrieb auf Jahre hinaus nicht gewährleistet war. So wurde 2014 beschlossen die Anlage zu demontieren und nicht wieder in Betrieb zu nehmen.

94er auf der Güterzugstrecke und oben Dampfer im BW- Bild anklicken: Galerie mit den 57 Bildern. Die Bilder in dieser Galerie sind älteren Datums.


Ja, auch die letzten Bilder vom Abbau sind mit dabei. traurig ... Für die Nostalgiker gibt es den Gleisplan nur noch als Download.

GREMBERG Gleisplan⇐ Download Link

Ehemalige Anlage "BURSCHEID" 1992 - 1995:

Die Anlage BURSCHEID war die erste, segmentierte Anlage von FdE Burscheid.
Der Baubeginn war 1989 und nach drei Jahren Bauzeit wurde diese Anlage dann vom 5. bis 9. November 1992 auf der internationalen Modelleisenbahnaustellung "Spiel und Hobby" in Köln einem breiten Publikum präsentiert.
In der Bewertung des Publikums und der Fachjury erhielt die Anlage erste Preise.
P.S. Wenn Sie auf die blaue Schrift Anlage BURSCHEID hier oder oben im Text klicken, kommen Sie zu unserem Video von dieser Anlage auf YouTube.
Es sind übrigens die einzigen Aufnahmen die wir noch von dieser Anlage haben.

nach oben

Visitors since 01.02.2016: 00044

Aktualisiert am 08.03.2017